Thymian, deutscher Winter


Thymian, deutscher Winter

2,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Thymian, deutscher Winter, Thymus vulgaris, Würzpflanze Bereits im Altertum war der Thymian beliebt, da er einen aromatischen Geruch hat und eine keimtötende Wirkung hat. Aus diesen Gründen benutzen ihn die alten Ägypter zur Einbalsamierung ihrer Toten. Der Name der Pflanze kommt wahrscheinlich auch aus dem Ägyptischen. Mönche brachten den Thymian schließlich über die Alpen zu uns. Die Pflanze wurde damals in Klostergärten angebaut. Man sollte jedoch wissen, daß der wild wachsende Thymian den im Garten wachsenden in der Heilwirkung überlegen ist. Der Thymian ist eine wichtige Heilpflanze zur Behandlung von Husten, Bronchitis und Asthma. Auch bei Infekten der Nieren und Blase zeigt Thymian große Wirkung. Zum Gurgeln verwendet, lindert er Halsschmerzen, die durch Kehlkopf- und Mandelentzündungen entstehen. Er wirkt besonders auf den Magen und die Verdauung, man nimmt ihn deshalb auch oft als Gewürz bei fetten Braten. Er hilft bei Husten, hat eine schleim- und krampflösende Wirkung. Äußerlich angewendet wird der Thymian als Bad vorbeugend gegen Erkältungskrankheiten, als Inhalation gegen Husten, Schnupfen und Stirnhöhlenkatarrhen.
Diese Kategorie durchsuchen: Kulturkräuter